ECOGIS Geomatics - Software


Wir entwicklen Software, Module, Datenbankschnittstellen und Programmerweiterungen schwerpunktmäßig im Bereich Geographischer Informationssysteme (GIS). Zum Download verfügbare Softwareprodukte finden Sie unter Downloads, weitere Hinweise zur Entwicklung kundenspezifischer Lösungen finden Sie unter Angebote sowie ggf. auf den Websites der entsprechenden Anwendungen.

Bei den meisten der hier dargestellten Softwareprodukte handelt es sich um Erweiterungen für das Geoinformationssystem ArcView GIS. Preise für die Produkte finden Sie in unserem Online-Shop. Für Sonderwünsche, Rabattierungen, kundenspezifische Lösungen oder Beratung wenden Sie sich bitte an uns:

weigel at ecogis de



CAD2Shapes CAD2Shapes ist eine ArcView-Erweiterung, mit der Sie alle Layer aus CAD-Grafiken in Einzelshapes umwandeln können (unter Umständen können das ziemlich viele sein). Die Benennung erfolgt nach dem Layernamen.
FLEX FLEX (Flächenteilung exakt) ist eine ArcView-Erweiterung zur präzisen Flächenteilung. Sie können von beliebigen Polygonen genau definierte Anteile abschneiden.
Forst.avx Forst.avx ist eine ArcView-Erweiterung, die einige Symbole für die Erstellung von Forstbetriebskarten mit ArcView GIS installiert. Insbesondere stellt Forst.avx einige asymmetrische Liniensymbole (Sommerwege, Rückegassen etc.) für die Verwendung in ArcView zur Verfügung.
Grid Machine Bei Grid Machine handelt es sich um eine ArcView-Erweiterung zur Arbeit mit multiplen Grids. Grid Machine erweitert die Funktionen von ArcView mit Spatial Analyst um zahlreiche Import- und Exportfilter sowie Verarbeitungs- und Analysefunktionen für Grids. Auf der Website wird eine 90-Tage-Testversion  bereitgestellt.
Korrektur Mit KORREKTUR können Sie in ArcView fehlerhafte Shaps korrigieren. Sie können Überlappungen automatisch erkennen, in echte Shape-Bestandteile umwandeln und unter einer beliebig wählbaren Mindestgröße automatisch entfernen. Angaben über Flächengrößen werden automatisch angepasst. 

Mosaic

Mosaic ist eine Erweiterung für das Geographische Informationssystem ArcView GIS 3.x zur Transformation von ArcGrids in das Format des Realtime Online Decision Support System for nuclear emergency management (RODOS). Die Grids werden in quadratische Puzzleteile (Mosaikstücke) gleicher Größe zerlegt, die von dem Programm RODOS eingelesen werden können. Das Mosaikverfahren kann auch für andere Fragestellungen angewandt werden.

Polytool Polytool ist eine ArcView-Erweiterung, die einige erweiterte Funktionen zur Arbeit mit Polygonen und Polylinien bietet. Sie können u.a. Polygone nach genauen Relationen teilen, Bezierkurven erstellen, Mittellinien bilden und Rechtecke sowie Kreise aus drei Punkten bilden.
Textur Textur ist eine ArcView-Erweiterung zur Korngrößenanalyse von Bodenproben. Mit Textur lassen sich Körnungsdaten, die tabellarisch in Bezug auf einzelne Bodenhorizonte vorliegen, auf Probepunkte umschichten (aggregieren), Codes anhand bodenkundlicher Kartieranleitungen (KA 3, KA 4, KA 4 Sand) lassen sich in Korngrößenklassen umrechnen, pedologische Parameter in Abhängigkeit der Tiefe ermitteln und darstellen, die arithmetischen Mittel der Korngrößen bestimmter Tiefenbereiche kalkulieren sowie die Berechnungsergebnisse wieder den horizontspezifischen Datensätzen zuordnen (transponieren). Die Erweiterung befindet sich in der Abteilung Physische Geographie und Landschaftsökologie des Geographischen Instituts der Universität Hannover im Einsatz; hier finden Sie eine Dokumentation.
Visibility Analyst
Visibility Analyst ist eine Erweiterung für ArcView GIS zur Durchführung und Automatisierung von Sichtbarkeitsanalysen. Systemvoraussetzung ist neben ArcView GIS 3.x lediglich der Spatial Analyst.

URL:http://www.ecogis.de/software.html
English: http://www.ecogis.de/software_en.html

Homepage:http://www.ecogis.de
English: http://www.ecogis.net/

last edited: Johannes Weigel, Dec. 6, 2006